Suchen & Buchen

Kontakt

Naturhotel Chesa Valisa
Gerbeweg 18
A-6992 oder D-87568 Hirschegg / Kleinwalsertal
Telefon +43 5517 / 5 41 40
Kontakt

Facebook

Facebook

Naturhotel auf
Facebook.

Wetter

Samstag8° C
Sonntag6° C
Montag3° C

Detaillierte Wettervorhersage »
Webcams »

Veranstaltungen

Samstag, 29.11.2014
16:00 Uhr Advent E'Lüüta 2014
20.30 Uhr Jugendspielbühne Kleinwalsertal
Donnerstag, 04.12.2014
18.00 Uhr Bärbele- und Klausentreiben!
Sonntag, 07.12.2014
17:00 Uhr Großes Adventskonzert der Trachtenkapelle Riezlern
Samstag, 13.12.2014
15:00 Uhr HGV-Weihnachtsmarkt
Montag, 22.12.2014
20.30 Uhr Russische Weihnacht

mehr Veranstaltungen »

© Copyright 2009 by Werbewind

Das Tal

Das Kleinwalsertal mit seinen ca. 5000 Einwohnern erstreckt sich auf einer Fläche von 97 km². Es ist ca. 15 km lang und ca. 6,5 km breit.

Von Bergen "umarmt" ist das Tal mit dem PKW nur über deutsches Bundesgebiet erreichbar. Um von hier aus auf österreichisches Terrain zu gelangen, muss man entweder "gut zu Fuß sein" oder eine ca. 45km lange Autofahrt auf sich nehmen. Aus diesem Grund ist es seit 1891 auch Zollanschlussgebiet, um die Talbevölkerung finanziell zu entlasten. Jahrelang war die offizielle Währung des Kleinwalsertals die D-Mark. Mit dem EU-Beitritt, dem damit verbundenen Schengener Abkommen und der Euro-Umstellung verliert der "Zollanschlussstatus" immer mehr seine Bedeutung.

Als drittgrößte Tourismusdestination Österreichs lockt das Kleinwalsertal jedes Jahr Tausende Touristen an, sowohl im Sommer als auch im Winter. Dabei spielt die beeindruckende Bergwelt ebenso wie die Schneesicherheit eine große Rolle.

Riezlern & Hirschegg

Riezlern (1089 m)
Riezlern, am Talanfang gelegen, ist mit seinen Ortsteilen Wald, Schwende, Unterwestegg und Egg der größte Ort im Kleinwalsertal. Er beheimatet auch das Gemeindeamt, das für alle vier Ortschaften zuständig ist (Gemeinde Mittelberg).
Aus dem Ortsbild ragt der Kirchturm der Pfarrkirche Maria Opferung hervor. Außerdem befinden sich das Casino Kleinwalsertal (die kleinste Spielbank Österreichs), das Freischwimmbad und die Kanzelwandbahn in Riezlern. Allen Erholungssuchenden steht der Kurpark zu Verfügung.

Hirschegg (1122 m)
Weiter auf der Walserstraße taleinwärts gelangt man nach Hirschegg mit seinen Ortsteilen Au, Wäldele, Letze, Nebenwasser und Dürenboden. Im Ortszentrum findet man hier die Pfarrkirche St. Anna, die Volksschule mit Kindergarten und direkt am Dorfplatz das Walserhaus. Dieses wird zum Einen als Veranstaltungszentrum genutzt, zum Anderen sind hier die Skiausstellung und die Bergschau1122 beheimatet. Ebenfalls in Hirschegg befinden sich die Ifen-Lifte und etwas am Berg erhöht die Evangelische Kreuzkirche.

Mittelberg & Baad

Mittelberg (1215 m)
Namensgeber der Gemeinde ist der Ort Mittelberg. Dazu gehören außerdem die Ortsteile Tobel, Höfle, Schwendle, Stütze und Bödmen. Am höchsten Punkt des Ortes steht die Pfarrkirche St. Jodok mit dem ältesten Kirchturm des Kleinwalsertals. Ganz in der Nähe findet man auch hier eine eigene Volksschule mit Kindergarten und die Walmendingerhornbahn. Die Tennishalle und der Eisplatz sind in Bödmen ansässig.
Vom Schwendle aus gelangt man über Wanderwege ins Wildental und von Bödmen aus ins Gemsteltal.

Baad (1244 m)
Baad ist der kleinste und gleichzeitig der höchstegelegene Ort im Kleinwalsertal. Von hier aus geht es nur noch zu Fuß weiter, da Baad völlig von Bergen umgeben ist.
Für zahlreiche  Wanderungen in die umliegenden Täler (Bärgunttal, Derratal , Starzeltal) ist Baad Ausgangspunkt. Aus dem Bärguntbach, dem Derrabach und dem Durabach entspringt an diesem Ort die Breitach. Die Bergkirche St. Martin wurde etwas erhöht erbaut. Die einstige Schwefelquelle, die dem Ort den Namen gab, besteht heute leider nicht mehr.

 
Schließen