Unser familiengeführtes Hotel

Das Naturhotel - eine langjährige Tradition

Familie - Ihre Gastgeber

Über 500 Jahre alt ist unser Stammhaus. Gebaut im Jahre 1507 (Kolumbus machte gerade seine 3. Amerikareise). Als gestricktes Holzhaus ist das Naturhotel in seinem Kern immer noch das traditionelle Walserhaus. In den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde aus dem Bauernhof unter der Führung von Karolina Schuster langsam eine Fremdenpension (die "Pension Schuster") und nach dem zweiten Weltkrieg unter Max und Tilli Kessler (eine geb. Schuster) ein Gasthof, der sich schnell großer Beliebtheit erfreute.

Klaus und Sieglinde Kessler übernahmen das Haus 1985 und formten daraus mit Ihrer Unternehmensphilosophie Das Naturhotel CHESA VALISA ****.

Philosopie

Die Idee Naturhotel ist der Versuch zu beweisen, dass Ökonomie und Ökologie nicht unbedingt Gegensätze sind. Ökologie hat nach unserem Verständnis nichts mit Askese und Komfortabstrichen zu tun, sondern sehr viel mehr mit bewußtem Leben und gesundem Genießen.

Unsere Idee Naturhotel ruht auf 4 Säulen:

1. Die intakte Natur ums Haus
2. Gesundes Wohnen
3. Bewußte Enährung
4. Programme für Vitalität, Fitness und Gesundheit


 


 

Das Naturhotel heute

Mittlerweile umfasst das Familienunternehmen das über 500 Jahre alte Stammhaus, das Nathurhotel Chesa Valisa**** und seit Kurzem auch das neue Naturhotel Chalet.

Morderne und Tradition

Nachhaltiges Bauen bedeutet für uns mehr als die inzwischen selbstverständlichen Niedrigenergie- und Passivhauskonzepte. Nachhaltigkeit heißt für uns: Reduzierung auf die Natürlichkeit, Architektur mit regionaler Baukultur und ökologische Materialien zu berücksichtigen. Und gleichzeitig für den Gast einen Komfort zu bieten, ohne Verzicht!