+43 5517 54 140

So authentisch - so nah!

Ayurveda-Panchakarma-Kur in Österreich

Mehr erfahren
5.Dez2022
6.Dez2022

Entspannung & Kraft tanken!

Ayurveda-Panchakarma-Kur in Österreich

Stress, Strahlung, Leistungsdruck und Chemikalien im Alltag werden immer mehr zur Gefahr für den Körper und die Gesundheit. Die österreichische Panchakarma-Kur bietet Ihnen die Möglichkeit Körper und Geist zu entschleunigen sowie Altlasten loszulassen. Wir bieten in unserem Ayurveda-Hotel in Österreich die sanfte Variante dieser Kur an – nach europäischem Stil, bei dem keine Einläufe gemacht werden, sondern der Darm durch die Ghee-Tage, spezielle Tees und eine angepasste Ernährung sowie ayurvedische Massagen entlastet wird. Ohne Jetlag und mit Ölen aus Indien nach jahrhundertealten Rezepten.

Die Kur ist in drei regenerierende Phasen unterteilt. Während der Vorbereitungsphase durchleben Sie eine sanfte Vorentgiftung. Schlacken werden durch die Ghee-Einnahme (Ghee ist die geklärte Butter des Ayurveda), Ölmassagen und Peelings gelöst. Danach kommt die Reinigungsphase. Sämtliche Schlacken und Altlasten werden durch individuelle Reinigungsrituale ausgeleitet und sorgen dabei für eine tiefe Reinigung von Körper und Geist. In der Aufbauphase wird Ihr Stoffwechsel in einen optimalen Zustand (Körpergewebe und Immunsystem werden gestärkt) gebracht. Dr. Dinu, unser ayurvedischer Arzt aus Kerala, nimmt Sie bei allen Schritten an die Hand und begleitet Sie durch Ihre persönliche Reinigungs- und Verjüngungskur. Die ayurvedische Ernährung sorgt für noch mehr Wohlbefinden.

Panchakarma-Kur | 1.880 €
14 Nächte mit 13 Behandlungstagen
zuzüglich Zimmer

Jetzt anfragen

Ablauf der Kur

Vorbereitungsphase

1. Tag

Auf Basis der Konstitutionsbestimmung und Pulsdiagnose (45 Min.) wird Ihr persönliches Programm zusammengestellt.

Im Anschluss zum Gespräch mit Dr. Dinu erfolgt eine Udwarthana (60 Min.) – Massage mit Pulver. Ein belebendes Körperpeeling.

2. Tag

Es erfolgt eine Upanahasveda (60 Min.) – Ayurveda-Rückentherapie. Bei dieser intensiven Massage werden medizinierte Spezialöle verwendet.

Reinigungsphase

3. Tag

Es erfolgt eine Garshan (45 Min.) – Massage mit Roh-Seiden-Handschuh. Ausleitende und stoffwechselanregende Therapie.

Im Anschluss Gespräch mit Dr. Dinu.

4. Tag

Pause von den Behandlungen.

Heute wird um 7:30 Uhr Snehapana-Ghee* eingenommen.
*medizinisches Ghee (geklärte Butter)

5. Tag

Es erfolgt eine Abhyanga-Massage (60 Min.) – Ganzkörper-Kräuterölmassage.

Im Anschluss Gespräch mit Dr. Dinu.

6. Tag

Es erfolgt eine Mukhabyanga-Massage (60 Min.) – ayurvedische Gesichtsmassage mit warmen und individuell auf die Haut abgestimmten Ölen.

Im Anschluss Gespräch mit Dr. Dinu.

7. Tag

Pause von den Behandlungen.

Aufbauphase

8. Tag*

Es erfolgt eine Hathabyhanga-Massage (30 Min.) – ayurvedische Arm- und Handmassage.

Im Anschluss Gespräch mit Dr. Dinu.

*8. – 14 können variieren

9. Tag*

Es erfolgt eine Padabhyanga-Massage (45 Min.) – ayurvedische Fuß- und Beinmassage.

Im Anschluss Gespräch mit Dr. Dinu.

*8. – 14 können variieren

10. Tag*

Es erfolgt eine Abhyanga, Shirodhara und Sweda Lepa (120 Min.) – Stirn-Ölguss mit Kopfmassage und ein Orangenblütenbad in der Schwebeliege.

*8. – 14 können variieren

11. Tag*

Es erfolgt eine Koshta-Abhyanga-Massage (60 Min.) – ayurvedische Bauch- Spezialmassage.

Im Anschluss Gespräch mit Dr. Dinu.

*8. – 14 können variieren

12. Tag*

Es erfolgt eine Upanahasveda (45 Min.) – Ayurveda-Rückentherapie. Bei dieser intensiven werden medizinierte Spezialöle verwendet.

Im Anschluss Gespräch mit Dr. Dinu.

*8. – 14 können variieren

13. Tag*

Es erfolgt eine Mukhabyanga-Massage (60 Min.) – ayurvedische Gesichtsmassage mit warmen und individuell auf die Haut abgestimmten Ölen.

*8. – 14 können variieren

14. Tag*

Es erfolgt eine Padabhyanga-Massage (45 Min.) – ayurvedische Fuß-  und Beinmassage.

Im Anschluss Gespräch mit Dr. Dinu.

*8. – 14 können variieren

15. Tag

Es erfolgt eine Jambira-Pinda-Sweda-Massage (60 Min.) – Massage mit gefüllten Kräuterstempel aus Zitrone, Kokos, speziellen Gewürzen und Ölen.

Im Anschluss Abschlussgespräch mit Dr. Dinu.

Mehr Lebensqualität!

Wirkung einer Panchakarma-Kur

Für wen ist die Kur geeignet?

Eine Panchakarma-Kur ist eine ayurvedische Technik zur Erhaltung der Gesundheit. Besonders bei chronischen Krankheiten, wie z. B. Rheuma/Diabetes, aber auch bei psychischen Erkrankungen wie Depressionen wird diese Therapieform durchgeführt. Die Kur ist aber nicht nur an Menschen mit Krankheitssymptomen gerichtet, sondern für jeden, der sich dafür bereit fühlt seine Lebensqualität zu verbessern.

Bevor die Kur startet, führt unser ayurvedischer Arzt Dr. Dinu eine ausführliche Anamnese durch. Die Befragung umfasst zum Beispiel soziale Aspekte, physische und psychische Verfassung und Fragen zu Tagesroutinen. Es wird eine Pulsdiagnostik durchgeführt. Anhand aller Daten werden die Doshas zusammengesetzt. Im zweiten Schritt wird analysiert, wo im System ein Ungleichgewicht herrscht und ob eine Erkrankung der Psyche oder des physischen Systems vorliegt.
Beispiele können sein:

  • Depressionen
  • Migräne
  • Erkrankungen des Verdauungssystems
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
  • Erkrankungen der Haut oder der Gelenke und noch vieles mehr

Auch wenn nach der Anamnese festgestellt wird, dass sich alles im Gleichgewicht befindet, so bringt Studien zufolge die Kur folgende positive Wirkungen mit sich:

  • Einhaltung neuer und gesünderer Verhaltensmuster
  • Kur im Sinne von Selbstpflege und Selbstliebe
  • Wirkt verjüngend und energetisiert auf allen Ebenen
  • Gesteigerte Zufriedenheit und Lebensqualität

 

Anfragen für Panchakarma-Kur

Dr. Dinu

Unser Ayurveda-Arzt für Ihre Panchakarma-Kur

Wir haben mit Dr. Dinu, unserem Ayurveda Arzt aus Kerala (Indien), gesprochen:

Wie lautet dein genauer Titel und wie lange hat deine Ausbildung gedauert?
Ich bin Bachelor of Ayurvedic Medicine and Sciences (B.A.M.S). Das Studium in Indien hat 4,5 Jahre gedauert. Nach dem Abschluss absolviert man ein einjähriges Praxisjahr bevor man als Ayurveda-Arzt praktizieren darf.

Wo liegt für dich der größte Unterschied zwischen der westlichen und der indischen Medizin?
Die Schulmedizin wählt die Behandlung auf der Grundlage der Störung, die ayurvedische Medizin hingegen wählt die Behandlung auf der Grundlage der jeweiligen Situation und der Eigenschaften des Patienten.
Ayurveda ist eine sehr alte Medizin und von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) offiziell anerkannt. Sie kann sehr gut in die westliche Schulmedizin integriert werden und bietet somit einen ganzheitlichen Ansatz für Gesundheit und seelisches Wohlbefinden. Auch hat die ayurvedische Medizin stets die Stärkung des Immunsystems im Blick.

Warum sollte man eine Panchakarma-Kur machen?
Durch den ganzheitlichen Behandlungsansatz werden tiefe Erneuerungsprozesse ausgelöst. Bei herkömmlichen Detoxkuren werden Stoffe nur aus dem Darm ausgeleitet. Bei einer Panchakarma-Kur werden hingegen aus dem ganzen Körper (aus dem Kopf, Händen, Beinen etc.) jahrzehntelang angesammelte Toxine und Stoffwechselschlacken abgeführt.

Anfragen für Panchakarma-Kur

Nach jahrhundertealten Rezepturen

Öle für Ihre Panchakarma-Kur aus Indien

Die Philosophie des Naturhotels ist es authentisch und nah zu sein. Jetzt steht das Hotel nicht irgendwo in Indien, sondern auf 1.200 Höhenmeter in Hirschegg im Kleinwalsertal. Gäste verzichten zwar bei unserer Panchakarma-Kur auf den Jetlag, auf die besonderen Öle aus Indien muss aber nicht verzichtet werden. Denn genau diese Öle sind ein wesentlicher Bestandteil ayurvedischer Panchakarma-Kuren und ambulanter Ayurveda-Therapie. Sie sind unersetzbar, da sie auf jahrhundertealten Rezepturen mit bis zu 50 verschiedenen Inhaltsstoffen basieren. Ihre ausgefeilte Herstellung und differenzierte Anwendung ist ein einzigartiger Aspekt des Ayurveda.

Anfragen für Panchakarma-Kur

Entdecken Sie unsere

Ayurveda-Verwöhn-Pakete